Die Präsidentenkonferenz nominiert Frau Ursula Stämmer-Horst für das Synodalratspräsidium

Die Präsidentenkonferenz der Synode, als für die Vorbereitung der Wahl zuständiges Gremium der Reformierten Kirche Kanton Luzern, freut sich, Frau Ursula Stämmer-Horst für das Amt der Synodalratspräsidentin zu nominieren. Ursula Stämmer-Horst ist eine in der Öffentlichkeit bekannte Persönlichkeit, die stark in der reformierten Kirche verwurzelt ist. Sie war in der Kirchenpflege der Teilkirchgemeinde Luzern-Lukas tätig und hat sich auch als Stadträtin für kirchliche Belange engagiert.

Das Wahlgeschäft ist für die Synode vom 18. November 2015 traktandiert.

Ursula Stämmer-Horst wird im Falle einer Wahl das Synodalratspräsidium aufgrund ihrer jetzigen Tätigkeit als Stadträtin der Stadt Luzern erst in einem Jahr per 1. November 2016 antreten. Der Synodalrat arbeitet bis dahin mit der jetzigen Aufgabenteilung weiter.