Konfirmation

Der kirchliche Unterricht wird in einem Gemeindegottesdienst mit der Konfirmation abgeschlossen. In dieser Feier soll zum Ausdruck kommen, dass Gott in Jesus Christus allen Menschen seine Gemeinschaft anbietet und sie zur verantwortlichen Mitarbeit in Kirche und Welt aufruft.

Unterricht und Gottesdienstbesuch

Konfirmiert wird, wer Mitglied der Evangelisch-Reformierten Kirche ist, den Konfirmationsunterricht regelmässig besucht und die Gottesdienstverpflichtung der Kirchgemeinde erfüllt hat.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen am Konfirmationsgottesdienst ihrer Klasse teil. Wo dies nicht möglich ist, haben sich die Betreffenden dort, wo sie konfirmiert werden, über den anderswo besuchten Unterricht auszuweisen.

Grundlage

Die Konfirmation setzt in der Regel die Taufe voraus. Über Ausnahmen aus seelsorgerlichen Gründen entscheidet der Pfarrer oder die Pfarrerin.

Patenschaft

Wer konfirmiert ist, hat das Recht, eine Taufpatenschaft zu übernehmen.

Ansprechpartner

Wenden Sie sich für Fragen zur Konfirmation an die Pfarrerin oder den Pfarrer in Ihrer Kirchgemeinde.