Religion und Entwicklungszusammenarbeit

Zum Werkstattgespräch mit Dr. Anne-Marie Holenstein trafen sich am Dienstag, 7. Juni 2016, rund dreissig OeME-Beauftragte und -Interessierte im Lukaszentrum Luzern.
Das Referat der erfahrenen Entwicklungsexpertin „Religion(en) als Konfliktfaktor und Friedenspotential. Eine Herausforderung an die Entwicklungszusammenarbeit“ zeigte eindrücklich, dass in den meisten Konflikten Religion zwar nicht die Ursache ist, aber einer von mehreren Faktoren, die Konflikte anheizen und beeinflussen. Die Frage, wie religiöse Akteure zum friedlichen Zusammenleben beitragen können, führte uns in den Gruppengesprächen und der Plenumsdiskussion auch vom Süden in die Schweiz und zur Verantwortung der Kirchen im interreligiösen Dialog und in der Unterstützung von Flüchtlingen.

Referat Anne-Marie Holenstein