Wasser: Öffentliches Gut – (Mangel-)Ware – Menschenrecht

Die OeME-Tagung 2008 fragte nach den Herausforderungen durch die Wasserkrise und suchte nach Handlungsmöglichkeiten, damit Wasser als Lebens-Mittel für alle wieder zur Selbstverständlichkeit wird. Meike Gorsboth vom ökumenischen Wassernetz und Otto Schäfer, Umweltethiker des SEK führten in politische und theologische Aspekte des Themas ein. Vertreter und Vertreterinnen von Hilfswerken und Fachstellen vertieften einzelne Aspekte in den Workshops. Hier der Tagungsbericht, die Hauptreferate sowie einige nützliche Links zum Thema sowie aktuelle Ergänzungen.

Tagungsbericht
Wasser – Quelle des Lebens (Referat Otto Schäfer)
„Es ströme aber das Recht wie Wasser… “ (Referat Meike Gorsboth)

AllianceSud, die Arbeitsgemeinschaft der Hilfswerke Swissaid, Fastenopfer, Brot für alle, Helvetas, Caritas und Heks, setzt sich für eine zukunftsfähige Wasserpolitik ein, die auf dem Menschenrecht auf Wasser basiert und fordert im Rahmen der Uno eine völkerrechtlich verbindliche Wasserkonvention. Zudem finden sich über die Stichwortsuche zum Thema Wasser auf der Hauptseite verschiedenste Dokumente.

„Ökumenische Erklärung zum Wasser als Menschenrecht und als öffentliches Gut.“
Im Jahr 2005 haben der SEK, der ökumenische Rat der christlichen Kirchen Brasiliens sowie die brasilianische und die schweizerische Bischofskonferenz diese gemeinsame Erklärung verabschiedet. (Link zum bestellen oder zum Herunterladen als pdf).

Der Bereich OeME-Migration der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn engagiert sich für das Menschenrecht auf Wasser und vergibt seit 2013 in Zusammenarbeit mit dem „Council of Canadians“ das Label «Blue Community». Blue Communities sind Kirchgemeinden, Städte, Hochschulen und andere Institutionen, die sich für die Umsetzung des Menschenrechts auf Wasser und einen nachhaltigen Umgang mit der kostbaren Ressource einsetzen.

Das Ökumenische Wassernetzwerk ÖWN ist eine Initiative von Kirchen und kirchlichen Organisationen, die gemeinsam das Ziel verfolgen, den Zugang insbesondere der Ärmsten zu Wasser weltweit zu schützen und zu fördern. Die Referentin der OeME-Tagung, Meike Gorsboth, ist Koordinatorin dieses Zusammenschlusses., dessen Sekretariat beim OeRK angegliedert ist.

Und für die spielerische Annäherung ans Thema finden sich auf dieser Seite jede Menge Online-Spiele, Quizfragen und Möglichkeiten, die eigenen Konsumgewohnheiten und ihre Konsequenzen per Fragebogen besser kennenzulernen – nicht nur zum Thema Wasser. Insbesondere das Wasser-Quiz von Helvetas eignet sich auch sehr gut zum Spielen und Diskutieren in Gruppen oder Schulklassen.