Synode

Das Kirchenparlament – die Synode – kann von seiner Stellung her mit dem Kantonsparlament verglichen werden.

Gesetzgebendes Organ

Die Synode ist die oberste Vertretung und das gesetzgebende Organ der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern.

Die 70 Mitglieder des Kirchenparlaments treffen sich in der Regel zweimal jährlich zu einer halbtägigen Session im grossen Saal des Luzerner Regierungsgebäudes, die von Präsidium und Büro vorbereitet wird. Die Synodalen – so werden die Kirchenparlamentarierinnen und -parlamentarier genannt – sind für die kirchlichen Angelegenheiten zuständig.

Die Synodalen befinden unter anderem über den Voranschlag und die Jahresrechnung, wählen die sieben Mitglieder der Kirchenleitung (Synodalrat) und deren Präsidentin oder Präsidenten und können gesamtkirchliche Dienste und Institutionen schaffen. Die Synode genehmigt den Rechenschaftsbericht des Synodalrates und verabschiedet Regelungen für das kirchliche Leben.

Die beiden wichtigsten Kommissionen der Synode sind die Geschäftsprüfungskommission, welche die Geschäftsführung des Synodalrates beaufsichtigt, sowie die Redaktionskommission für die Erarbeitung von Gesetzesvorlagen.

Fraktionen

Entscheidend wichtig für die Meinungsbildung sind die Fraktionen. Drei sind nach geographischen, die Religiös-Soziale durch inhaltliche Schwerpunkte definiert.

Verbunden mit andern Kirchen

Die Synode der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Luzern ist auch mit den anderen reformierten Kantonalkirchen der Schweiz verbunden. Sie wählt die Delegierten in die Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK für die Dauer einer Legislaturperiode.

Wahlrecht

Jede der zehn Kirchgemeinden bildet einen Wahlkreis. In der Kirchgemeinde Luzern bilden die acht Teilkirchgemeinden die Wahlkreise.

In die Synode gewählt werden kann, wer reformiert ist, das 18. Altersjahr erfüllt hat und in einer Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde des Kantons wohnhaft ist. Ausländerinnen und Ausländer müssen seit mindestens zwei Jahren ununterbrochen im Kanton Luzern wohnen.

Gewählt werden die Synodalen an der Urne oder an Kirchgemeindeversammlungen. Die „Stille Wahl“ ist möglich, sie ist heute der Normalfall.

Das Kirchenparlament wird jeweils für eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt.

 

Präsidium Synode

Dr. Norbert Schmassmann
Hertensteinstrasse 30
6004 Luzern

Ganzes Büro der Synode: Adressen Büro

 

Geschäftsprüfungskommission

Werner Schneider, Präsident
Güntenen 15
6182 Escholzmatt

Ganze Geschäftsprüfungskommission: Adressen Geschaeftsprüfungskommission

 

Fraktion Agglomeration

Ulrich H. Jenny, Präsident
Ebnetrain 10
6045 Meggen

Werner Hofmann, Vizepräsident
Im Neuhof 48
6020 Emmenbrücke

 

Fraktion Land

Werner Schneider, Präsident
Güntenen 15
6182 Escholzmatt

Dr. Peter Rüdin, Vizepräsident
Sommerau 78
6274 Eschenbach

 

Fraktion Stadt

Beat Hänni, Pfr., Präsident
Imfangstrasse 7
6005 Luzern

Ute Kilchert Petermann, Vizepräsidentin
Bennenegg 34
6014 Luzern

 

Religiös-Soziale Fraktion

Daniel Rüegg, Präsident
Erlenstrasse 31
6020 Emmenbrücke

Peter Laube, Vizepräsident
Sonnenbergstrasse 9
6005 Luzern

 

Liste aller Synodenmitglieder